Beitrag

Glücklicheres Ende für Herdringen

Erste - Herdringen 2015Nach der Niederlage im Pokalachtelfinale am vergangenen Mittwoch gegen den FC Gierskämpen hatte der TuS am gestrigen Sonntag den SV Herdringen im Derby zu Gast.
Die ca. 150 Zuschauer sahen eine spannende, kurzweilige Begegnung, in der der Gast am Ende einen knappen 3:2-Sieg mit nach Hause nehmen konnte.

Dabei hieß es bereits nach einer Minute 1:0 für unsere Mannschaft – Spielertrainer Marcel Krzykowski verwandelte einen fälligen Foulelfmeter zu Beginn der Begegnung sicher zur Führung.
In der Folge sah man eine zum Großteil ausgeglichene Begegnung mit leichten spielerischen Vorteilen für den TuS, allerdings zeigte sich der Gast aus Herdringen an diesem Sonntag effektiver.
So war es Gästespieler Rossi, der in der 10. Minute nach einer Ecke per Kopf das 1:1 erzielte.
Unser Team zeigte sich dennoch wenig beeindruckt und versuchte den Gast mit spielerischen Mitteln weiter unter Druck zu setzen.
Zählbares kam in dieser Phase leider nicht dabei heraus. Im Gegenteil, denn SV-Spieler Steffen Kern erhöhte der in der 39. Minute zum 1:2 für Herdringen.
Unsere Mannschaft reklamierte auf Handspiel, was der Unparteiische in dieser Situation aber anders auszulegen wusste.
Als wiederholt Rossi in der 42. Minute den Spielstand auf 1:3 erhöhte, schien die Vorentscheidung bereits gefallen zu sein.

In der zweiten Halbzeit spielte unsere Mannschaft weiterhin gut auf. Der Gast zog sich mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück und schlug die Bälle fast ausschließlich lang nach vorne.
Verdientermaßen erzielte Tim Schulte-Hobein in der 62. Minute per sehenswertem Seitfallzieher das 2:3.
Man drückte weiter auf den Ausgleich und hatte auch im Sechzehnmeterraum der Gäste einige gefährliche Aktionen, aber ein weiterer Torjubel sollte sich an diesem Spieltag nicht mehr einstellen.

So bleibt am Ende ein etwas glücklicher Sieg der Gäste im Derby. Co-Trainer Niklas Wenzel: „In der Gesamtheit waren wir Herdringen spielerisch überlegen. Der Gast agierte in der zweiten Halbzeit ausschließlich mit langen Bällen. Ein Unentschieden wäre aufgrund der kompletten 90 Minuten mehr als gerecht gewesen.“

Die Zweite verlor gegen die Reserve des SuS Langscheid/Enkhausen mit 3:0.
Die Dritte unterlag dem FC Gierskämpen II mit 2:1.

Teile mich auf...Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
0

Kommentar schreiben

*