Beitrag

Sundern unterstreicht Ambitionen und schlägt Müschede deutlich

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Eulen beim Titelkandidaten aus Sundern. 13 Neuzugänge zählt der heutige Gastgeber zu denen Spieler gehören, die eine Menge Landes- und Westfalenligaerfahrung mitbringen. Entsprechend groß war also der Brocken, dem sich unser Team zu stellen hatte. Personell eher eng besetzt versuchte man den Gastgeber möglichst lange vom eigenen Tor fernzuhalten und das Spiel so lange offen zu gestalten wie irgendwie möglich. Schnell zeigte sich aber, welche Offensivpower die Sunderaner in ihren Reihen haben, so kam diese doch ein ums andere mal bis an oder in den 16er zu guten Tormöglichkeiten. Nach 28 Minuten war es dann doch passiert. Sundern schaffte den 1:0 Führungstreffer durch Daniele Pometti. Zu dem Zeitpunkt versuchte Müschede weiter Sundern zu bearbeiten und möglichst selbst für Entlastung zu Sorgen. In Minute 41 sorgte aber Jonas Schmidt für den 2:0 Zwischenstand. Besonders ärgerlich an der Aktion ist, dass dem eine 100%ige Möglichkeit für Müschede vorausging, die der Gastgeber auf der Linie klären konnte. Zu allem Überfluss gelang Sundern zudem noch das 3:0 kurz vor der Halbzeit mit dem es dann in die Pause ging.

Die zweite Halbzeit ist kurz erzählt. Sundern machte dort weiter wo sie in der 1. Halbzeit aufgehört hatten. Während Held nach einem Eckball per Kopf zum 4:0 erhöhte, gelang Pasquale Curcio mit den Toren 5,6,7 ein Hattrick zum 7:0 Endstand.

Ein äußerst bitteres Ergebnis, das die Eulen nun schlucken müssen. Leider musste das Team auch schon früh im Spiel auf Kapitän Greis verletzungsbedingt verzichten. Ihm genauso wie den anderen angeschlagenen Spielern wünschen wir eine schnelle Regeneration. Nun gilt es zu hoffen, dass das heutige Ergebnis richtig eingeordnet wird. Sundern als Titelkandidat ist eine andere Kragenweite. Unsere kommt wieder am kommenden Wochenende nach Müschede. Für das wichtige Duell gegen Oberschledorn werden wieder alle Kräfte benötigt – gerade zuhause im Eulendorf! Danke an alle, die das Team in Sundern bestmöglich unterstützt haben. Gemeinsam geht’s Sonntag um 15:00 in Müschede weiter.

Teile mich auf...Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
7

Kommentar schreiben

*